Einsätze

Fehlalarm Lift

brandmelderUm 18:08 Uhr wurde die FF Wartberg vom LFK zu einer eingeschlossenen Person im Lift im Erlenweg alarmiert. Bei der Lageerkundung durch den Einsatzleiter wurde festgestellt, dass es sich um einen Fehlalarm handelt. Der Liftbeauftragte hatte die routinemäßige Kontrolle des Alarmknopfes durchgeführt. Dabei hat in der Alarmierungskette aufgrund noch unbekannter Ursache etwas nicht funktioniert und der Alarm wurde an die Feuerwehr automatisch weitergeleitet.

VU in Schachadorf

Um 13:11 wurde die FF Wartberg sowie FF Strienzing und FF Voitsdorf zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person im Ortsteil Schachadorf alarmiert. Ein Postauto und ein PKW kollidierten im Kreuzungsbereich. Dabei wurde der PKW einige Meter eine ein Maisfeld geschleudert. Bei der Ankunft am Einsatzort wurden die Fahrzeuginsassen bereits von Rettung und Notarzt erstversorgt und aus den Fahrzeugen befreit. Die Arbeiten der Feuerwehren beschränkten sich auf die Aufräumarbeiten an der Unfallstelle.

Traktorgespann verkeilt sich in Unterführung

Um 17:25 wurde die FF Wartberg zu einem Verkehrsunfall in der ÖBB-Unterführung alarmiert. Ein Traktorgespann hatte sich in der Unterführung regelrecht verkeilt. 
"Aufgrund des Regens war die Fahrbahn zum Unglückszeitpunkt spiegelglatt und nach einem leichten Bremsmanöver hat mich der Anhänger überholt" so der Fahrer des Gespanns. Die FF Wartberg sicherte bzw. zog den Anhänger mittels Seilwinde des LFB leicht zurück, so konnte der Anhänger mit Zuhilfenahme des Gemeindetraktors vom Traktor gelöst werden. Anschließend konnte der Fahrer seine Fahrt fortsetzen. Verletzt wurde niemand. Während der Bergarbeiter wurde von der FF Wartberg und der Polizei eine örtliche Umleitung eingerichtet.

Verkehrsunfall auf Wartberger Landesstraße

Um 21:14 Uhr wurde die FF Wartberg sowie FF Ehrnsdorf zu einer Fahrzeugbergung auf der Wartberger Landesstraße im Ortsteil Diepersdorf alarmiert. Eine Fahrzeuglenkerin war mit ihrem PKW von der Straße abgekommen und in den Straßengraben gestürzt. Die Fahrzeuglenkerin konnte das Unfallfahrzeug unverletzt verlassen. Die FF Wartberg richtete eine Straßensperre für die Dauer der Bergung ein. Mittels Seilwinde des LFB Wartberg wurde das Fahrzeug aus dem Straßengraben geborgen. Danach wurde die Unfallstelle gesäubert und nach rund einer Stunde wieder für den Verkehr freigegeben.

Wasserschaden

Um 23:56 wurden die FF Wartberg zu einem Wasserschaden in der Hauptstraße alarmiert. Aus unbekannter Ursache kam es in einer Hauswasseranlage zu einem Wasseraustritt. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wurde bei der Lageerkundung ca. 1 cm Wasser in einem Kellerraum festgestellt. Daraufhin wurde die Wasserzuleitung abgesperrt. Da sich in dem Raum auch ein Abfluss befand, wurden die Reinigungsarbeiten an den Alarmierenden übertragen und der Einsatz konnte beendet werden.

Die FF Wartberg

Freiwillig.

24 Stunden am Tag.

7 Tage in der Woche.

365 Tage im Jahr.

seit 1895.