Brand Wohnhaus

So lautete der Einsatzbefehl für die Feuerwehren Wartberg, Strienzing und Ehrnsdorf um 16:51. In der Dahliengasse war in einem Einfamilienhaus, aus derzeit noch ungeklärter Ursache, ein Zimmerbrand ausgebrochen. Zwei Atemschutztrupps nahmen sofort die Brandbekämpfung mit HD vor. Die verletzte Hauseigentümerin wurde nach der Erstversorgung durch Nachbarn mit der Rettung ins Krankenhaus Kirchdorf gebracht. 20 Minuten nach der Alarmierung konnte „Brand aus“ gegeben werden.
Während der Brandbekämpfung kam ein weiterer Einsatzbefehl per Funk von der Landeswarnzentrale zu einem Verkehrsunfall im Grenzbereich Wartberg - Nußbach. Auf der Schlierbacher Landesstraße kam es zu einem Frontalzusammenstoß von zwei PKWs. Die Feuerwehr Nußbach übernahm die Aufräumarbeiten.
Zwischenzeitlich wurde die FF Kremsmünster alarmiert, um beim Brandobjekt mit der Wärmebildkamera versteckte Glutnester aufzuspüren. Die Polizei ist derzeit mit der Brandursachenermittlung beschäftigt.
Im Verlauf der ersten Brandermittlungen kam es noch zu einem dritten Einsatz innerhalb von zwei Stunden – der Auftrag lautete „Brandmeldealarm Firma Preciplast“, welcher sich jedoch in der Folge als „Täuschungsalarm“ herausstellte.


Dauer: 4 Std, 
eingesetzte Kräfte: 60 Mann, TLF-A 2000, LFB-A, KDO-F, FF Strienzing, FF Ehrnsdorf, FF Kremsmünster, Rettung, Polizei
Einsatzleiter: OBI Kalchmair

Alarmierungen in OÖ

 Feuerwehreinsätze in OÖ

Die FF Wartberg

Freiwillig.

24 Stunden am Tag.

7 Tage in der Woche.

365 Tage im Jahr.

seit 1895.