Herbstübung 2017

Die Herbstübung 2017, diesmal ausgearbeitet und vorbereitet von der FF Ehrnsdorf war eine nicht alltägliche Übung. Diesmal wurde der Schwerpunkt auf die alternativen Antiebsarten der Pkw gelegt, Stichwort E-Mobilität. So wurde zuerst über die grundsätzlichen Eigenschaften und Gefahren von Elektroautos und deren Bedeutung im Feuerwehreinsatz sowie das taktische Vorgehen bei einem verunfallten Elektroauto erläutert. Anschließend wurden fünf verschiedene Autos mit Alternativen Antrieben davon vier mit Elektroantrieb und ein mit Erdgas betriebenes Fahrzeug vorgeführt. Dabei gab es einige interessante und lehrreiche Momente, da ein Elektroauto doch ganz andere Gefahren birgt als ein "normales" Auto. Auch Bürgemeister ÖkR Franz Karlhuber beteiligte sich an der Übung und konnte sich vom Wissensvorsprung in Sachen alternativer Antriebe der drei Wartberger Feuerwehren überzeugen und bedankte sich bei den Feuerwehrkameraden für die abgehaltene Übung und für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr.

Die FF Wartberg

Freiwillig.

24 Stunden am Tag.

7 Tage in der Woche.

365 Tage im Jahr.

seit 1895.