Umstellung BOS Digitalfunk

Das analoge Funkwesen der FF Wartberg begann im Jahr 1967 mit einer ortsfesten Funkstation im Hause Wolfram und dem Ankauf von zwei Mobilgeräten und einem Handfunkgerät und wurde seitdem mehrmals erweitert. Nun wurde umgestellt auf Digitalfunk. Der digitale Bündelfunk für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben, kurz BOS Austria genannt, wird stufenweise in allen Bezirken Oberösterreichs eingeführt. Die wesentlichen Merkmale sind, dass statt Kanälen jetzt Sprechgruppen verwendet werden und alle Einsatzorganisationen - auch über die Landesgrenzen hinaus - miteinander kommunizieren können. Am 27. Mai 2020 war es bei der FF Wartberg nun soweit. Die alte Antenne am Feuerwehrhaus wurde gegen eine neue ausgetauscht. Weiters wurden die Fahrzeugfunkgeräte umgebaut und die neuen Handfunkgeräte in den Fahrzeugen gehaltert. 

 

Alarmierungen in OÖ

 Feuerwehreinsätze in OÖ