Brand in Gewerbebetrieb

Um 19:11 wurden die drei Feuerwehren von Wartberg zu einem Brand in einem Holz verarbeitenden Betrieb alarmiert. In einem Holzhacker kam es aus unbekannter Ursache zu einer Brandentwicklung, welche durch das rasche Eingreifen von Mitarbeitern des Betriebes mit einem Handfeuerlöscher gelöscht werden konnte. Da weiterhin Brandgeruch wahrnehmbar war und auch der dringende Verdacht bestand, dass sich der Brand in den Spänesilo ausbreiten konnte, wurde die Feuerwehr verständigt. Zur Lageerkundung wurde sofort mit der Wärmebildkamera die Lage im Spänesilo sowie im Bereich des Holzhackers erkundet. Es konnte keine Hitzeentwicklung festgestellt werden. Zur Sicherheit wurde auch mittels CO Messgerät, welches von der FF Kremsmünster geholt wurde und eventuelle Brandgase feststellen kann, kontrolliert. Somit konnten die Feuerwehren wieder einrücken. Die Brandursache ist nicht noch nicht erhoben und verletzt wurde niemand.

Die FF Wartberg

Freiwillig.

24 Stunden am Tag.

7 Tage in der Woche.

365 Tage im Jahr.

seit 1895.